Das  • • • -Magazin ist so konzipiert, dass es sich jeder selbst ausdrucken kann. Die Website stellt dafür Druck-Dateien zum Download bereit, die sich auf den Seiten der jeweiligen Ausgaben befinden.

Voraussetzung zum Erstellen einer Ausgabe im Originalformat ist ein A3-Schwarzweiß-Drucker. Für Drucker, die beidseitigen Druck unterstützen, steht das druckfähige PDF mit dem Zusatz «Duplex» zur Verfügung. In diesem Fall genügt es, das Dokument als Ganzes mit beidseitigem Druck (Einstellung «Bindung an kurzer Kante») auszudrucken.

Paul Rutrecht

Bei Druckern ohne die Möglichkeit des beidseitigen Drucks kommt das einfache Druck-PDF zum Einsatz. In diesem Fall werden zunächst die Seiten 1-8 gedruckt. Im Anschluss werden die bedruckten Bögen wieder in das Papierfach eingelegt, um die Seiten 9-16 auf die Rückseiten zu drucken. In welcher Ausrichtung die bedruckten Bögen wieder eingelegt werden müssen, unterscheidet sich von Drucker zu Drucker, daher am besten zunächst einen Testdruck erstellen.

Nach dem Druck wird der Stapel in der Mitte gefalzt und mit einem geeigneten Tacker geheftet. Abschließend können noch die Ränder der Zeitschrift an den Außenseiten der quadratischen schwarzen Marken ◼ auf dem Cover beschnitten werden. Das Magazin kann auf beliebiges Papier gedruckt werden, bei den Originalausgaben wurde ein Bogen farbiges Papier für das Cover sowie normales Büropapier für den Innenteil verwendet.

Viel Vergnügen mit den selbst gedruckten Ausgaben!

Timo Knorr